Seite erneuern

HP Envy 15-bp101nc x360 (REZENSION)

Aktualisiert

Die Marke HP muss nicht ausgiebig vorgestellt werden - HP ist seit fast 35 Jahren auf dem Markt aktiv, und das HP-Portfolio für portable Geräte erstreckt sich über alle Preis- und Leistungsklassen hinweg. Heute hatten wir das schicke  Notebook HP ENVY 15 X360 zur Rezension bei uns- es gehört zur Produktklasse der sogenannten Convertibles - typische Vertreter dieser Klasse sind Lenovo Yoga, Dell Inspiron Touch und HP Spectre. Das HP Envy verfügt über ein Touchscreen, das den Bildschirm 360 Grad drehen kann. Bei den kleineren Modellen kann auch die Tastatur komplett abgebaut werden - so wird das Gerät im Handumdrehen zu einem handlichen Tablet. 

TEST HP ENVY 15

HP Envy 15 x360 - INHALT

  1. Vorstellung des HP ENVY 15 x 360
  2. Aufbau, Materialien und Design des HP Envy 15 x360
  3. Anschlüsse und Verbindungsoptionen
  4. Bildschirm und Steuerung des HP Envy 15 x360
  5. Komponenten und Wartung
  6. CPU-Leistung
  7. Gesamtleistung des HP Envy 15 x360
  8. Festplattenleistung
  9. GPU-Leistung
  10. HP Envy 15 x360 im Spieletest
  11. Audioausgänge
  12. Temperatur und Geräuschpegel
  13. Batterie
  14. Fazit

Vorstellung des HP ENVY 15 x360

Wir haben das 15,6" Zoll Notebook getestet. Es gehört zur Mittelklasse und besitzt ein komplett drehbares Flip-Screen. Das HP Envy 15 x 360 wurde für Studenten, Büro-Arbeiten oder den Geschäftsbereich entwickelt - sprich für alle Bereiche, in denen das leichte Gewicht, schlanke Profil, elegante Design und Robustheit des Geräts im Vordergrund stehen. Ein Augenmerk gilt auch der höheren Leistung, dem gut lesbaren Display und der voll ausgestatteten numerischen Tastatur. Typische Zielgruppe dieses Notebooks sind Studenten, die  unterwegs ein Flip-Touch-Touchscreen zu schätzen wissen, zu Hause jedoch auch mit Text- und Grafikanwendungen arbeiten und in der Freizeit gerne Filme schauen am Computer zocken wollen.

TEST HP ENVY 15 – Lieferumfang Test HP ENVY 15 – Lieferumfang Test HP ENVY 15 – Lieferumfang
HP Envy 15 Packungsinhalt

Das HP Envy 15 x 360 Testkit verfügt über ein voll ausgestattetes IPS-Display, eine NVIDIA GeForce MX150-Grafikkarte, eine M.2-SSD, eine 2,5- Zoll-Standardfestplatte, eine beleuchtete numerische Tastatur, eine FHD-Webcam und Bang & Olufsen- Lautsprecher. Wir haben überprüft, ob es HP gelungen ist, einen zuverlässigen, kompakten, und doch leistungsstarken Begleiter für den Arbeits- und Freizeitalltag zu bauen.

ModellHP ENVY 15-bp101nc x360 Natürliches Silber
Produktnummer2PN62EA # BCM
ProzessorIntel Core i5-8250U
RAM8 GB DDR4 2 400 MHz
GrafikadapterNVIDIA GeForce MX150, 4 GB GDDR5
SSD256 GB NVMe PCI Express M.2 SSD
HDD1 TB 7 200 U / min, 128 MB Cache, 2,5 ", SATA III
AnzeigeMultitouch 15.6-Zoll IPS BrightView LED
Batterie55Wh, 4 600 mAh, 3 Zellen
TastaturHintergrundbeleuchtung mit Ziffernblock
Gewicht2 160 g
Abmessungen359,7 × 248,8 × 19,6 mm
Preis25 990 Kč
* Preis bis 25. 4. 2018

Der HP Envy 15 x 360 kommt in einer attraktiven schwarzen Kartonbox. Zusätzlich zu dem Laptop selbst haben wir auch einen wieder aufladbaren 90-Watt-Adapter in Standardgröße. Beide Kabel funktionieren sehr gut, das Kabelende ist mit einem L-förmigen Stecker ausgestattet. Der Hersteller des Adapters ist Chicony.

Aufbau, Materialien und Design des HP Envy 15 x360

Nach dem Auspacken des Geräts präsentiert sich der HP ENVY 15 x360 in seiner vollen Schönheit. Der Korpus des Gerätes besteht aus Aluminium, die Oberfläche ist matt, rau, mit feinem Metallic-Effekt und wirkt wie geschliffen. Das Laptop wirkt schon auf den ersten Blick elegant und luxuriös und ist sehr gut verarbeitet. Wir finden keine Spuren von Frässchnitten oder Mängeln und alle Teile sitzen perfekt. Der untere Teil mit Tastatur und die Handablage ist solide und wackelt selbst bei starkem Druck oder Heben einer Seite nicht. Alle Kanten sind fein verarbeitet, und die Ablagefläche für die Hände fühlt sich sehr angenehm an.

HP Envy 15 – Konstruktion HP Envy 15 – Konstruktion HP Envy 15 – Konstruktion
Design und Aufbau des HP Envy 15

Der obere Teil des HP Envy 15 x360 mit Bildschirm ist aus identischem Material wie der untere Teil, mit dem HP Spiegel-Logo auf der Rückseite. Das Scharnier ist fest und bewegt sich nur minimal. Im geschlossenen Zustand werden die beiden Teile magnetisch zusammengehalten, und das Laptop kann mit einer Hand problemlos geöffnet werden. Hier ist es wichtig anzumerken, dass die Scharniere sehr flexibel sind - wenn der Deckel bei Erschütterungen (wie z.B. bei Zugfahrten) mehr als 100° geöffnet wird, kann es zu einem spontanen "Absturz" des Bildschirms kommen. Insbesondere, wenn das geöffnete Laptop von dem Tisch heftiger angehoben wird, ist dieses Phänomen sehr unangenehm. Eine weitere Sache, die man zu den Scharnieren sagen sollte, bezieht sich auf die Scharnierkappen - sie sind die einzigen glänzenden Bauteile des Notebooks, und obwohl sie aus Metall gefertigt sind, sehen Sie ein bisschen aus wie Plastik.

HP Envy 15 – Konstruktion HP Envy 15 – Konstruktion HP Envy 15 – Konstruktion
HP Envy 15 Lüftungsschlitze, Scharniere, und Displayrückseite

Auf der anderen Seite können wir den besonders schönen Lautsprechergrill mit seinem interessanten Dreieckmuster auf dem HP Envy 15 x360 hervorheben. Dieser verleiht dem Gerät ein modernes Aussehen. Das dominierende Merkmal der Laptop-Rückseite sind auf ersten Blick die massiven Lüftungsschlitze, sichtbar davon ist jedoch nur die Hälfte - der Rest wird durch Staubfilter abgedeckt.

HP Envy 15 x360 Anschlussoptionen

Der aktuelle Trend zu immer schlankeren Laptops, was mit dem das Weglassen der meisten Anschlüsse, die nicht täglich benutzt werden, einhergeht, können wir auch hier sehen. Was die Schnittstellen betrifft, ist das HP Envy 15 x360 nur mit dem Notwendigsten ausgestattet: auf der linken Seite befindet sich ein voll ausgestatteter HDMI 2.0 und ein USB 3.1-Anschluss zusammen mit dem Power-Button, der gleichzeitig die Funktion der Status-LED für das Anzeigen des On- und Sleepmodus erfüllt. Etwas näher am Laptop-Nutzer befindet sich eine kombinierte 3,5-mm-Buchse für Headset- und LED-Disk-Aktivitäten.

HP Envy 15 – linke Seite HP Envy 15 – linke Seite
HP Envy 15 Anschlüsse auf der linken Seite

Auf der rechten Seite des HP Envy 15 x360 befinden sich ein Ladeanschluss mit Ladeanzeige und ein weiterer USB 3.1-Anschluss - diesmal mit der HP Sleep & Charge-Funktion, mit der Sie Ihr Gerät aufladen können, ohne es einzuschalten. Darüber hinaus gibt es eine Zwei-Wege-Lautstärkeregelung, USB-C 3.1 (auch mit Sleep und Charge-Unterstützung) sowie einen Realtek SD-Kartenleser. An der Vorder- und Rückseite gibt es keine Anschlüsse. Internatsschüler werden daher in den meisten Fällen einen USB/RJ45-Adapter zum Anschluss eines Ethernet-Kabels nachrüsten müssen.

HP Envy 15 – rechte Seite HP Envy 15 – rechte Seite
HP Envy 15 Anschlüsse rechts

Für kabellose Kommunikation verfügt das HP Envy 15 x360 über das M.2 WLAN-Modul Intel Dual Band Wireless-AC 7265. Die maximale Übertragungsrate der Karte beträgt je nach Hersteller 867 Mbit/s, sie arbeitet in den 2,4- und 5-GHz-Bändern und verfügt auch über Bluetooth in der Version 4.2. Die Antennenkonfiguration beträgt 2 × 2. Das Gerät kann nicht mit einem WWAN- oder GPS-Modul bestückt werden. Solche Funktionen findet man in Workstations oder Laptops der Business-Klasse - diese kosten jedoch das Doppelte, daher ist ein Fehlen dieser Funktionen kein Minuspunkt.

Bildschirm und Steuerung des HP Envy 15 x360

Das HP Envy 15 x360 verfügt über ein 15,6 Zoll Multi-Touch-Display mit IPS-Technologie und Full HD (1.920 × 1.080). Der Hersteller des Panels ist in diesem Fall LG. Die Farbdarstellung ist angenehm, ausgewogen, mit einem leicht kühlen Touch. Die Farbe Rot könnte etwas satter wirken, aber innerhalb der Geräteklasse und des Nutzungsbereiches dieses Geräts ist die Farbdarstellung vollkommen in Ordnung. Die Hintergrundbeleuchtung ist gleichmäßig, ohne dabei zu schimmern. Die Beleuchtungsintensität kann in 11 Stufen eingestellt werden. Der Hersteller entschied sich für eine PWM-Helligkeitsregelung. Die 1000 Hz Frequenz ist hoch genug und schont die Augen. Menschen, die empfindlich auf das Flackern von Bildschirmen reagieren, haben bei diesem Gerät keine Probleme mit Augenermüdung oder Übelkeit bei der Arbeit.

Display HP Envy 15
HP Envy 15 Bildschirm

Subjektiv gesehen ist der HP Envy 15 x360 Bildschirm angenehm und komfortabel für jeden Job, für den keine genaue Farbkalibration erforderlich ist. Filme oder Fotos sehen nicht nur aus Sicht des Benutzers, sondern auch für Betrachter ringsherum gut aus. Dank IPS Technologie ist der Bildschirm aus verschiedenen Blickwinkeln gut einzusehen. Filme und Fotos können daher auch von mehreren gleichzeitig problemlos betrachtet werden. Der Touchscreen ist hervorragend kalibriert, er reagiert sofort und präzise, das Arbeiten ist im Allgemeinen angenehm. Der Hersteller bietet auch die Option, einen Stift zu erwerben, um mit Windows Ink Workspace zu arbeiten.

Display HP Envy 15 – pzorovací úhly
HP Envy 15 Bildschirm - Blickwinkel

Das Touchpad ist relativ groß (120 x 60 mm), hat integrierte Tasten ohne visuelle Markierungen, wobei von links kommend fast 8 cm Fläche den Reaktionsbereich des Links-Klicks darstellt, die restlichen 4 cm reagieren als Rechts-Klick, der praktisch nur an der unteren rechten Ecke funktioniert. Die Tasten reagieren schnell und beim Drücken mit Ton.

Der Touchpad-Bereich reagiert auf Berührung so genau wie der Bildschirm, die Bewegung ist flüssig und weich. Somit ist das Touchpad keine Notlösung für die Maus, sondern eine voll ausgestattete Komfortsteuerung, die HP in einer Fläche vereint. Die elektronischen Teile des Touchpads wurden von der Firma Synaptics hergestellt.

HP Envy 15 – Touchpad HP Envy 15 – hintergrundbeleuchtete Tastatur HP Envy 15 – hintergrundbeleuchtete Tastatur
HP Envy 15 - Touchpad und Tastatur

Die HP Envy 15 x360 Tastatur verfügt über ein Standardlayout, das in den letzten Jahren für alle HP Notebooks typisch ist. Tagsüber ist die Tastatur-Hintergrundbeleuchtung beim Blick aus dem Winkel etwas schlechter zu lesen, da die durchsichtigen Buchstaben mit dem Oberflächenfinish verschmelzen. Die Tastatur hat einen angemessenen Widerstand, die Oberfläche ist glatt, die Tasten sind gerade und verdrehen sich nicht beim Schreiben. Die Tastentiefe beträgt 1 mm.

i Wenn Sie immer noch nicht wissen, welches Notebook Sie wählen sollen, schauen Sie in unseren Artikel So wählen Sie ein Notebook aus. Sie können zwischen Gaming-, Office-, Arbeits-, eleganten , Touch-, VR-Ready- und Basic-Notebooks wählen. Zu den Zubehörteilen gehören selbstverständlich Hüllen und Taschen.

Die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur ist weiß und absolut gleichmäßig. Nachts ist die Tastatur gut lesbar, ohne störende Elemente oder übermäßige Beleuchtung. Der Helligkeit kann beim HP Envy 15 x360 nicht reguliert werden.

Die Arbeit mit der Tastatur ist dank der guten Reaktion bequem, und auch größere Textblöcke gehen bequem und schnell von der Hand und das ganze ohne Tippfehler. 

HP Envy 15 x360 Komponenten und Wartung

Der Zugriff auf die Hardwarekomponenten und die Kühlung erfolgt über das untere Panel des HP Envy 15 x360. Dieses halten drei TX5-Schrauben an der Vorderseite, und vier PH1-Schrauben, die unter einem Gummiband an der Rückseite bei der Luftkühlung befestigt sind. Nach dem Entfernen der Abdeckung ist die Geräteelektronik vollständig zugänglich.

Das Kühlsystem haben die Konstrukteure des HP Envy 15 x360 ziemlich ungewöhnlich gelöst: nämlich mit einer Kupfer-Heatpipe mit zentral angeordnetem Kühler und Lüfter, auf beiden Seiten mit abgeschlossener Kontaktfläche für Prozessor und Grafikchip. Der Lüfter verfügt über eine PWM-Drehzahlregelung und arbeitet bei 5V mit einer maximalen Stromstärke von 0,5 A. Foxconn ist der Hersteller des verwendeten Lüfters.

HP Envy 15 – Komponenten HP Envy 15 – GPU
HP Envy 15 - Komponenten- und GPU-Ansicht

Nach dem Entfernen der Kühlung finden wir auf der linken Seite des HP Envy 15 x360 den Intel Core i5-8250U Prozessor. Dabei handelt es sich um einen eine Quad-Core-CPU aus der Kaby Lake R Generation, der im 14-nm Verfahren hergestellt wurde, die Arbeitsfrequenz beträgt 1,6 GHz. Zudem kann er dank der Intel Turbo Boost-Technologie bis auf 3,4 GHz übertaktet werden. Der Prozessor verfügt über einen 6 MB Cache, eine HyperThreading-Funktion und ein Bestandteil ist der Intel UHD Graphics 620 Grafikkern. Er kann bis zu 32 GB RAM adressieren, seine maximale TDP beträgt 25 W.

Unter dem Blech der EWI-Abdeckung befindet sich der 8 GB Arbeitsspeicher (RAM) vom Typ DDR4, mit einer Frequenz von 2400 MHz. Die Hälfte seiner Kapazität ist fest mit dem Motherboard verlötet, die restlichen 4 GB sind in Form eines SO-DIMM-Moduls montiert. Mit Hilfe dessen ist es möglich, den RAM entsprechend seiner Bedürfnisse auf die gewünschte Größe zu erweitern. Hersteller des Speichers auf der Festplatte und im Steckplatz ist bei dem getesteten Gerät die Firma SK Hynix.

HP Envy 15 – CPU HP Envy 15 – RAM HP Envy 15 – Ventilator
HP Envy 15 - CPU, RAM und Lüfter

Auf der gegenüberliegenden Seite ist der NVIDIA GeForce MX150 Grafikchip zusammen mit dem 4 GB GDDR5 Grafikspeicher von Micron platziert. Der Grafikkern arbeitet mit 1.469 MHz, mit automatischer Übertaktung auf 1.532 MHz. Die Speicherfrequenz beträgt 1.502 MHz. Der maximale Verbrauch des Chips beträgt 30 W.

Neben der EMI-Arbeitsspeicherabdeckung befindet sich ein M.2-Slot, der zur Montage einer SSD-Festplatte dient. Das getestete Laptop ist mit einer Toshiba XG5 256 GB NVMe SSD ausgestattet. Die Festplatte verwendet Toshiba 3D TLC NAND, der Hersteller gibt eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 2.700 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 1.050 MB/s an. Als Speicher dient zudem eine Standard-2,5" SATA III-Festplatte mit einer Kapazität von 1 TB und einer Geschwindigkeit von 7.200 U/min. Bei dem getesteten Gerät handelt es sich um eine Seagate Barracuda-Festplatte.

HP Envy 15 – Ventilator und Heatpipe HP Envy 15 – Akku HP Envy 15 – SSD
HP Envy 15 - Kühlung, Akku und SSD

In der unteren rechten Ecke befindet sich der HP LK03XL Akku. Er besteht aus drei Li-Ion-Zellen und hat eine Kapazität von 55.325 Wh. Für die Gerätegröße ist dies nur ein durchschnittlicher Wert. Wenn wir jedoch in Betracht ziehen, dass das HP-Gerät über einen dedizierten Grafikchip und zwei Festplatten verfügt und dabei sowohl Gewicht und Abmessungen beibehält, gibt es nichts zu kritisieren.

Nach dem Öffnen des Geräts sind mir allerdings zwei Dinge aufgefallen, die mir nicht gefallen haben. An erster Stelle war es eine falsch angezogene Kühlerschraube, die zwischen der Platte und dem verschobenen Gewinde verbogen verbaut war, in das sie eigentlich hätte passen sollen. Zum anderen befand sich ein Rest des Hartklebers auf dem Lüfterrotor. Dies ist ein klarer Fehler der Endkontrolle. Solche Mängel sollten bei solch teuren Geräten nicht auftreten. Zur Verteidigung des Herstellers sollte man jedoch anmerken, dass ähnliche Probleme bei jedem Hersteller ungeachtet des Preisniveaus auftreten. Hier handelt es sich offensichtlich um einen Mangel des Testgerätes.

HP Envy 15 – Defekt Nr. 1 HP Envy 15 – Defekt Nr. 1 HP Envy 15 – Defekt Nr. 2
HP Envy 15 - Fehler des Teststücks

HP Envy 15 x360: CPU-Leistung

Mit dem Aufkommen der Kaby Lake R-Prozessoren erhielten i5 Mainstream-Laptops gegenüber über ihren Vorgängern zwei physische Kerne, einschließlich Hyper-Threading-Funktion. Vor uns haben wir einen 8-Threads-Prozessor, der mit maximal 3,4 GHz arbeiten kann, während der Stromverbrauch unter 15 W bleibt. HP hat diesen Prozessor außerdem mit einer schnellen NVMe-Disk und dem dedizierten GeForce MX150 Grafikchip kombiniert. Die Leistung des Grafikadapters liegt etwa auf dem Niveau des Desktop-GT1030 und übertrifft damit deutlich das ältere GTX 950M. Sind nun bessere Zeiten für alle die angebrochen, die auch unterwegs jedes MHz Leistung brauchen, aber nicht unbedingt ein 4 kg schweres Arbeitsgerät mitschleppen wollen? Schauen wir uns die Ergebnisse an!

Cinebench R15

Die Prozessorleistung wird zunächst mit dem Cinebench R15-Benchmark getestet, das die Rendering-Geschwindigkeit der CPU anzeigt. Wir testen die Leistung eines Threads sowie die Gesamtleistung.

HP Envy 15 v Cinebench R15 – Singlethread HP Envy 15 v Cinebench R15 – Multithread
HP Envy 15 Test im Cinebench R15 - Einzel-Thread und Gesamttest

wPrime 2.10 1024M

Wir evaluieren die CPU-Leistung mit wPrime, welches die CPU komplexe mathematische Berechnungen lösen lässt.

HP Envy 15 ve wPrime
HP Envy 15 in wPrime

SuperPi Mod 1.5 XS 32M

Zuletzt der Prozessortest SuperPi, der mittels Gauß-Legendra-Algorithmus die Ludolf-Zahl für die angebenen Anzahl der Orte berechnet.

HP Envy 15 – SuperPI
HP Envy 15 - SuperPI

Bei isolierten CPU-Leistungstests wurde die maximale Kerntemperatur von 66° C erreicht. Die Kühlung war leise, zwar hörbar, aber nicht störend bei allen durchgeführten Tests.

Gesamtleistung des HP Envy 15 x360

PCMark

Die Gesamtleistung des Systems für alle Aspekte bei normaler Verwendung wird durch den Benchmark PCMark mit 8 und 10 bewertet. Der resultierende Score ist ideal für den Vergleich eines anderen Systems, um sich so ein Bild über den Leistungsunterschied machen zu können. Im PCMark 10 unterscheiden wir den Score zwischen Gesamt- und Einzelwerten, im PC Mark 8 bewerten wir die  Benchmark Home Accelerated

HP Envy 15 – PCMark 8
HP Envy 15 - PCMark 8
HP Envy 15 – PCMark 10 Gesamt-Score HP Envy 15 – PCMark 10 Essentials
HP Envy 15 – PCMark 10 Digital Content Creation HP Envy 15 – PCMark 10 Productivity

Festplattenleistung des HP Envy 15 x360

Wir verwenden Anvils Storage Utilities und Crystal Disk Mark, um die Geschwindigkeit und das Verhalten der Festplatten zu bestimmen. Wir testen hierbei die Leistung der Disk bei zufälligen und sequenzielle Operationen, die Zugriffszeit und Geschwindigkeitsstabilität.

HP Envy 15 – Leistung der SSD
HP Envy 15 - SSD-Leistung

Die NVMe SSD Toshiba XG5 ermöglicht dank der hohen Lesegeschwindigkeit einen schnellen Lauf, ohne dass man auf die Ausführung der Anwendungen oder Spielen warten muss. Die reine Boot-Zeit beim Neustart des Geräts beträgt im Test 12,5 Sekunden, beim Einschalten des Gerätes aus dem Hybrid-Ruhezustand nur 6 Sekunden (von der Anzeige des HP Logos bis zur Anzeige des Desktops). TLC NAND hingegen gibt beim Schreiben von Dateien zu erkennen, dass die Platte deutlich hinter ihren Konkurrenten steht. Das häufige Überschreiben von großen Dateien ist nicht sehr sinnvoll, jedoch kommen die vom Hersteller angegebenen Geschwindigkeiten dem Benchmark sehr nahe.

HP Envy 15 – Leistung der HDD
HP Envy 15 - HDD-Leistung

Allerdings muss ich die verwendete Festplatte für ihre Leistung durchaus loben. Sie überzeugt durch hervorragende Lese- und Schreibgeschwindigkeiten, eine konstante Leistung und einen leisen Betrieb ohne zu klappern. Selbst beim Kopieren großer Dateien von SSD auf HDD fiel die Geschwindigkeit nicht unter 170 MB/s. Man kann ohne zu übertreiben sagen, dass dies eines der schnellsten 2,5"-Laufwerke mit SATA III Schnittstelle ist.

HP Envy 15 x 360: GPU-Leistung

Unigine-Valley

Zum Vergleich haben wir die Leistung des Grafikadapters im Unigine Valley 1080p-Benchmark mit High-Einstellungen gemessen. Dies ist ein älterer Test für die DX11-Schnittstelle.

HP Envy 15 – Unigine Valley
HP Envy 15 - Unigine Valley

Unigine Superposition

Wir fahren mit dem modernen Unigine Superposition-Benchmark und der 1080p High-Einstellung fort.

HP Envy 15 – Unigine Valley
HP Envy 15 - Unigine Superposition

3DMark 11

Ein weiterer Benchmark ist 3DMark 11. Wir testen die Performance-Einstellung und messen die absolute GPU-Leistung.

HP Envy 15 – 3DMark 11
HP Envy 15 - 3DMark 11

3DMark

Vom aktuellen 3DMark haben wir die Benchmarks Cloud Gate, Sky Diver, Fire Strike und Time Spy getestet, um die Leistung von DX10 bis DX12 zu vergleichen. Bei Standardeinstellungen bewerten wir die absolute GPU-Leistung.

HP Envy 15 – 3DMark Cloud Gate HP Envy 15 – 3DMark Sky Diver
HP Envy 15 – 3DMark Fire Strike HP Envy 15 – 3DMark Time Spy

HP Envy 15 x360 im Spieletest

Der verwendete Grafikchip MX150 ist in der unteren Klasse angesiedelt und konzentriert sich auf Multimedia- und Grafikanwendungen. Aber er verbirgt seine Ambitionen nicht und Gelegenheitsgamer werden sich sicherlich an ihm erfreuen. Beliebte Multiplayer-Spiele wie Counter-Strike: Global Offensive oder World of Tanks sind auch bei höheren Einstellungen spielbar, aber für anspruchsvolle oder weniger optimierte Spiele ist es notwendig, auf Details oder eine hohe Auflösungen zu verzichten. Die meisten Spiele sind jedoch mit einer nativen Auflösung von 1.920 × 1.080 spielbar.

World of Tanks 1.0

Wir testen eine zufällige Auswahl von 4 aufeinander folgenden Karten. Das Ergebnis ist eine minimale, maximale und durchschnittliche Bildrate pro Sekunde während des Tests. Die Auflösung beträgt native 1080p, das AA-Level "hoch", bei mittlerer Qualität.

Leistung der HP Envy 15 im Spiel World of Tanks (patch 1.0)
HP Envy 15 Leistung in World of Tanks (Patch 1.0)

League of Legends

Wir testen Summoners Rift als Battle Training. Die Auflösung ist native 1080p, AA, mit sehr hoher Qualität.

Leistung der HP Envy 15 im Spiel League of Legends
HP Envy 15 Leistung in League of Legends

Counter-Strike: Globale Offensive

Die getestete Szene wird auf der Dust II-Karte ausgeführt, mit 1080p-Auflösung, 2x MSAA, 2x AF, die Detaileinstellung ist medium.

Leistung der HP Envy 15 im Spiel Counter-Strike: Global Offensive
HP Envy 15 Leistung in Counter-Strike: Globale Offensive

DOOM

Die Testszene ist das erste Daemon-Nest in der Eröffnungskarte nach dem Start der Kampagne. Die Auflösung beträgt native 1080p, TSSAA (8TX), 16x AF, die Detaileinstellung ist mittel.

HP Envy 15 im Spiel Doom
HP Envy 15 Leistung in Doom

HP Envy 15 x360 Audio-Ausgänge: überraschend gut

Da das Notebook seine Multimedia- und Unterhaltungsambitionen nicht versteckt, sollte es in der Lage sein, das Hörerlebnis auch durch seinen Klang zu verbessern. Dafür sorgen die Premium-Stereo-Lautsprecher von Bang & Olufsen, die unter einem dekorativen Gitter an der Oberseite befestigt sind. HP macht in den Geräteinformationen keine Angaben. Der Hersteller des Sound-Codecs an Bord ist Realtek.

HP bietet eine komfortable Audiosteuerung mit der HP Audio Switch-Software, was ein Bestandteil von B & O Audio Control ist. Sie besitzt grundlegende Optionen zum Anpassen der Lautsprecherlautstärke, eine verbesserte Feldempfindlichkeit und Rauschunterdrückung für das Mikrofon sowie einen einfachen Equalizer mit Voreinstellungen für Musik-, Film- und Sprache. Es besteht auch die Möglichkeit, die Tiefe, Höhe und Klarheit des Sounds manuell zu korrigieren, was als Korrektur der Mitteltöne angesehen werden kann. Ohne die Option "Bang & Olufsen Erlebnis" klingen die Lautsprecher künstlich stumpf, laut und hallend. 

HP Envy 15 – HP Audio Switch HP Envy 15 – HP Audio Switch HP Envy 15 – HP Audio Switch
HP Envy 15 - HP Audio-Switch

Die Lautsprecherlautstärke ist ausreichend. Filme können daher auch in einem größeren Raum betrachtet werden. Ein externes Soundsystem ist nicht nötig. Die Soundeffekte in Filmen sind ausdrucksstark, Dialoge sind klar und sauber, und selbst bei maximaler Lautstärke gibt es keine Unregelmäßigkeiten, sodass das Filmerlebnis als eindeutig exzellent beurteilt werden kann. Ich habe die Qualität der musikalischen Darbietung an vier Aufnahmen verschiedener Musikrichtungen getestet. Die Höhen sind angemessen sauber und präzise, genau wie die Mitteltöne. Die Tiefen sind geringer, selbst nach dem Einstellen des maximalen Pegels. Bei guten Aufnahmen sind die einzelnen Instrumente einfach auseinanderzuhalten, die Töne überlappen sich nicht.

Die Lautsprecher klingen am besten bei moderner und elektronischer Musik. Angesichts der Lautsprechergröße wirklich gut. Gut klingt auch Jazz, die Vocals perfekt. Bei Gaming-Soundtracks und klassischer Musik fehlten vor allem die tiefen Tönen, aber der Gesamteindruck war positiv und angenehm. Nur bei Metall und Rockmusik war der Klang mangelhaft - zu schnelle Gitarren und Soli haben überhaupt nicht zu den Lautsprechern gepasst. Trotz allem sind die Lautsprecher in Anbetracht ihrer Größe, des Gerätetyps und des schlanken Profils sehr gut.

HP Envy 15 hat gute Audio-Ausgänge
HP Envy 15 hat gute Audio-Ausgänge

Was mich mehr als die Lautsprecher selbst begeistert, ist die 3,5 mm Kopfhörerausgabequalität. Das Notebook hat nicht das geringste Problem, selbst anspruchsvolle Kopfhörer wie den Beyerdynamic DT880 250Ω mit Musik zu speisen - nicht nur bezüglich der Lautstärke, sondern auch (im verwendeten Codec und anderer Elektronik) bezüglich ihrer exzellenter Qualität. Die Aufnahmen haben ein gutes Klangvolumen mit ausgezeichneter akustischer Trennung der Instrumente und ausgeprägten Tiefen. Wenn die Kopfhörer angeschlossen sind, sind der Equalizer und alle Presets deaktiviert, und der Klang kommt ohne Verzerrung "an die Ohren". Also kann ich das Notebook hinsichtlich seines Klangs nicht anders als als "ausgezeichnet" bewerten.

HP Envy 15 x360 - Temperaturen und Geräuschpegel

Die Verwendung des Niederspannungsprozessors ermöglicht einen leisen Betrieb ohne Überhitzung. Die Hauptwärmequelle im System ist der MX150-Grafikchip, der mehr als doppelt so viel Strom verbraucht als der Prozessor. Für normale OS-Arbeit - beim Surfen im Internet, für Videos, das Installieren von Software oder das Arbeiten mit Textdateien liegt die CPU-Temperatur im Durchschnitt bei 45° C, mit gelegentlichen Spitzen, die bis auf 60° C gehen. Die Kühlung bleibt die ganze Zeit ruhig - der Lüfter rotiert, aber er erzeugt keinen Lärm oder störende Geräusche. Ein solches System ist dem passiven Betrieb und dem akuten Einsatz des Lüfters mit Spinnturbine subjektiv überlegen. Praktisch das einzige Geräusch, das während des normalen Betriebs zu hören ist, ist das der Multithread-Festplatte. Selbst mit ihren 7.200 Umdrehungen pro Minute und hohen Übertragungsgeschwindigkeiten kann man sie für ihren effizienten Betrieb ohne übermäßigen Lärm wirklich loben.

Temperatur HP Envy 15 – Software HWMonitor
HP Envy 15 Temperaturen - HWMonitor-Software

Bei der isolierten CPU-Belastung erreichten die Kerntemperaturen maximal 61°C. Der Kühlungsmechanismus ist an dieser Stelle deutlich zu hören, ist aber immer noch nicht signifikant laut und lenkt auch bei längerer Belastung nicht von der Arbeit ab. Das Gehäuse des Gerätes bleibt auf beiden Seiten kühl, sodass der Kontakt mit der Haut weiterhin angenehm bleibt. Die maximal mögliche Belastung des Systems (CPU + GPU + RAM) erreicht das Gerät bei 83° C für CPU und 63° C für GPU. Die Kühlung arbeitet hier bereits auf dem Höhepunkt, und bei längerem Betrieb kann die Lautstärke der hohen Lüftergeschwindigkeit ablenkend wirken. Hier muss jedoch angemerkt werden, dass der MX150-Grafikchip durch ein Temperaturlimit begrenzt wird und daher ab 62° C  automatisch heruntertaktet, was die Nutzung beeinträchtigt.

i Andere Laptops könnten interessant sein. Wir haben Bewertungen von Gaming- und Arbeitsmodellen:
Acer Predator Helios 300 (Bewertungen)
Acer Aspire 5 (Bewertungen)
Asus ROG Zephyrus (Bewertungen)
Asus ROG Strix GL553VE (Bewertungen)
Acer Swift 3 (Rezension): Ryzen Mobile vs. Kaby See R
HP OMEN X (BEWERTUNGEN)
Xiaomi Mi Notebook Air 13,3 "(REVIEW)

In unserem Fall haben wir einen Frequenzabfall des Kerns auf bis zu 810 MHz festgestellt, was fast die Hälfte der normalen Arbeitsfrequenz ist. Daher entschied sich der Hersteller für eine leise Kühlung und angenehme Temperaturen statt für maximale Grafikleistung. Erfreulich wäre eine Software mit Moduswechsel, mit der es möglich ist, gegebenenfalls die maximale Leistung bei der Hardware des Geräts zu erhalten, was allerdings auf Kosten von Geräuschpegel und Temperaturen geht. Im aktuellen Zustand behält die GPU ihren Standardtakt für ungefähr 45 Sekunden bei, was für Computerspiele absolut unbefriedigend ist. Der gesamte Test wurde bei einer Raumtemperatur von 21° C durchgeführt. In den heißen Sommermonaten erwarten wir daher schlechtere Ergebnisse. Die meisten anderen Geräte ähnlichen Designs und Konstruktion mit dem MX150 Chip fahren erst bei 69° C ihre Leistung herunter.

HP Envy 15 x360: Akkulaufzeit

H.264

Der Dauertest wurde je nach Art und Intensität der Belastung des Notebooks in mehreren Phasen durchgeführt. Die am häufigsten verwendete Belastung ist ein 1080p H.264-Film. Der Film läuft von einer externen USB 3.0 2,5" USB-Festplatte, WLAN ist eingeschaltet, die Helligkeitseinstellung ist auf dem sechsten Intensitätslevel, die Lautstärke ist auf die Hälfte eingestellt, der Modus ist "bessere Leistung".

Akkulaufzeit HP Envy 15 beim Betrachten von H.264 Filmen in 1080p
HP Envy 15 Laufzeit beim Betrachten eines 1080p H.264 Film

PCMark

Der PCMark 10-Wiederholungslauf stellt die kombinierte Akku-Belastung dar, der Web-Browsing, Videogespräche, Anwendungen, Filmüberwachung und mehr berücksichtigt. WLAN ist eingeschaltet, Die Helligkeitseinstellung ist auf der sechsten Stufe. Die Lautstärke ist halblaut, der Batteriemodus ist "besser".

Batterielaufzeit HP Envy 15 bei Benchmarku PCMark
Endurance HP Envy 15 im PCMark Benchmark

Maximale Belastung

Wir testen dann die Laufzeit bei maximaler Belastung. Die Displayhelligkeit ist auf das Maximum eingestellt. Sowohl der Prozessor als auch der Grafikchip sind zu 100% ausgelastet, Musik wird im Hintergrund über die Spotify-Software wiedergegeben, die Lautsprecherlautstärke ist auf halb. Der Modus: "maximale Leistung".

Akkulaufzeit HP Envy 15 bei maximaler Belastung
HP Envy 15 Laufzeit bei maximaler Belastung

Inaktivität

Der letzte Test ist die Akkulaufzeit ohne Belastung. WLAN ist ausgeschaltet, Helligkeit ist auf das Minimum eingestellt. Die Lautsprecher sind stummgeschaltet, geöffnet ist die Arbeitsfläche ohne Festplatten- und anderen Aktivitäten. Der Modus zeigt eine "bessere Akkulaufzeit".

Akkulaufzeit HP Envy 15 bei Inaktivität
HP Envy 15 Laufzeit bei Inaktivität
HP Envy 15 x 360 Test

HP Envy 15 x360

Laptops

Das HP Envy 15-bp101nc x360 hat sich als kompakter und leistungsstarker Begleiter für jeden Tag erwiesen und erfüllt die an ihn gestellten Erwartungen. Es handelt sich um ein großartiges und ausgewogenes Allround-Gerät, das ich jedem wärmstens empfehlen kann, der nach einem 15 "-Tablet-PC sucht und edles jedoch robustes Design, eine schöne Displaydarstellung und erstklassige Klangerfahrung erwartet. Bei den gefundenen Fehlern handelt es sich um Herstellungsfehler des getesteten Laptops, die beispielsweise durch eine Aktualisierung des Treibers oder BIOS in der Zukunft eliminiert werden können. Abgesehen von diesen Schönheitsfehlern kann man wirklich von einem perfekten Multimediagerät sprechen.

Pros

  • Perfekt verarbeitetes und solides Chassis
  • Angenehmes Display
  • Präzises Touchpad
  • Leise Kühlung
  • Ausgezeichnete Klangqualität
  • Schnelles WiFi und Bluetooth-Modul
  • Schneller Speicher

Cons

  • Schlecht lesbare Tastatur
  • Zu frei laufende Scharniere
  • GPU-Leistungsgrenzen

War diese Information hilfreich?